Reisekosten sparen mit der App Firstbooker

Die neue App Firstbooker ermöglicht es Geschäftsreisenden, bei der Buchung von Flug- und Bahntickets bis zu 80 Prozent zu sparen. Die App erfasst Verbindungen von der Deutschen Bahn und Thalys sowie von 13 Fluggesellschaften (Swiss, Lufthansa, Iberia, Finnair etc.). So kann der Nutzer die beste Verbindung zum günstigsten Preis suchen lassen. Das Ganze läuft in einfachen Schritten ab: App installieren, unverbindlich die Reisedaten eingeben, bevorzugtes Transportmittel wählen, App recherchiert Link zur jeweiligen Buchungsseite, und der Nutzer kann die Verbindung reservieren.

“Firstbooker ist kosten- und werbefrei. Die Nutzer müssen sich nicht registrieren. Die Reisedaten werden lediglich lokal auf dem Smartphone abgespeichert. Die persönlichen Daten sind erst bei Buchung auf den jeweiligen Partnerseiten erforderlich. Firstbooker ist derzeit für Apples iOS 6 und iOS 7 im App Store verfügbar.”

Quelle und weitere Informationen: Working@Office

Praktische App für unterwegs: Hotels.com, mTrip und Tipulator

Das Hotelbuchungsportal Hotels.com stellt einige praktische Apps für Geschäfts- und Privatreisende vor: Für Geschäftsreisende eignen sich die Apps Hotels.com, mTrip und Tipulator besonders gut. Wieviel Trinkgeld ein Reisender beispielsweise im Ausland am besten zahlt, zeigt die App Tipulator; wo man seine Sightseeing-Tour beginnen könnte, verrät einem mTrip. Die Hotels.com-App gibt Kurzentschlossenen zudem an, wo es die günstigsten Last-Minute-Hotelangebote gibt.

Quelle und weitere Informationen: DMM travel

Oslo Pass jetzt auch als App verfügbar

Oslo Aker Brygge
Copyright: Hagelund/Birdseyepix.com – Visitnorway.com

Der Oslo Pass ist eine Gästekarte, die freien Eintritt zu mehr als 30 Museen und Sehenswürdigkeiten sowie Rabatte in Restaurants und verschiedenen Geschäften gewährt. Fahrten im öffentlichen Nahverkehr sind mit dem Ticket kostenlos. Bis jetzt war die Karte nur ausgedruckt erhältlich. Als erste Stadt der Welt macht Norwegens Hauptstadt den Städtepass nun auch über eine mobile App verfügbar. Touristen und Reisende können den Oslo Pass für 24, 48 oder 72 Stunden erwerben. Es gibt verschiedene Tarife für Kinder, Erwachsene und Senioren.

Die App ist sowohl für Androidgeräte und iPhones erhältlich und kann unkompliziert mit Visa oder Master Kreditkarte im Voraus bezahlt werden. Der Oslo Pass gilt erst ab dem Zeitpunkt, an dem der User ihn auf seinem Handy aktiviert. Ein Countdown zählt die Zeit rückwärts, sodass der Nutzer immer sieht, wie lange seine Karte noch gültig ist. Zurzeit ist die App nur in Englisch verfügbar, sie funktioniert online als auch offline.

Wer mehr über die Stadt an sich erfahren möchte, kombiniert die Oslo Pass App am besten mit der “Oslo – Official City App”. Diese Anwendung beinhaltet einen kompletten Stadtführer mit allen Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Veranstaltungen in und um Oslo. Die City App gibt es auf Deutsch, Englisch und Norwegisch.

Quelle und weitere Informationen: Visit Oslo

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 114

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Neue App “Synagram Tourenplaner” schafft Terminübersicht

Die neue App „Synagram Tourenplaner“ der Software-Firma Synagram schafft eine Live-Koordinierung von Kundenterminen und Fahrten auf dem Smartphone. Termine und weitere Aufträge können in optimaler Reihenfolge auf das Handy vermittelt werden. Gleichzeitig werden die Standorte der Mitarbeiter per GPS geortet. Sollten sich beispielsweise Verkehrsstaus oder andere Verspätungen anbahnen, erhält der Einsatzleiter automatisch eine Benachrichtigung. Damit kann er ideal auf Verzögerungen reagieren und im Notfall einen alternativen Mitarbeiter zum Geschäftstermin schicken. Quelle und weitere Informationen: fuhrpark.de

VisitOslo stellt Update der City App vor

Ideen für Ihren Oslo-Besuch: Die City App macht Vorschläge, Copyright: C.H., VisitNorway

Für Oslo-Fans und eifrige Stadterkunder hält VisitOslo einige Neuerungen der kostenfreien City App parat. Die App gibt Nutzern von iPhones, iPads und Android Phones eine kompakte Übersicht über alle kulturellen Veranstaltungen, touristischen Attraktionen, Restaurants, Bars, Hotels und Shops der Stadt.

Neu an der City App: der Veranstaltungskalender von VisitOslo, der nutzerfreundlich leicht und schnell zwischen Terminen und Events navigieren kann. Nutzer profitieren auch von praktischen Informationen rund um Skimöglichkeiten, Wetterverhältnisse und einer informativen City Map. In den Wintermonaten informiert die App über das örtliche Skiresort Varingskollen und den Oslo Winterpark (Neuigkeiten zu Schneetiefe, Pistenkarten und Skiliften). Das Programm funktioniert dank des Updates nun auch unabhängig von Wi-Fi-Netzwerken.

Praktisch für Unentschlossene: Die App macht täglich neue Vorschläge, wie Oslo-Besucher die nächsten 24 Stunden verbringen können. Der gesamte Content der Oslo City App ist mit Social Media Einrichtungen wie Facebook und Twitter verknüpft. Ausgehend von dem Programm können auch Emails und weitere Textnachrichten verschickt werden. Die App ist auf Deutsch, Norwegisch und Dnglisch als Download erhältlich.

Quellen und weitere Informationen: VisitOslo City App

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Heike Dorsch
h.dorsch@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Moderne Orientierungshilfen für Travelmanager

Das Reisefachmagazin BizTravel stellt 25 Trends im Travel Management vor, die sich an neuen Technologien von Reisedienstleistern und den Bedürfnissen von Geschäftsreisenden orientieren. Vorgestellt werden mitunter All-Inclusive-Apps, die dem Reisenden eine strategische Übersicht über seinen Businesstrip verschaffen sowie virtuell erstellte Avatare. Diese werden speziell für Smartphones, Tablets und Notebooks konstruiert und sollen menschliche Ansprechpartner auf der Reise ersetzen, wertvolle Tipps liefern und Fragen beantworten. Quelle und weitere Informationen: Biztravel

Social Media Einfluss auf Reiseplanung

Viele Reisende nutzen Social Media Portale, um sich umfangreich zu informieren, sich Tipps und Anregungen zu holen. Wie eine Studie von Best Hospitality Degrees zeigt, ändern viele dank des umfangreichen Informationsnetzes im Internet Details an ihrer Reise ab. So hat mehr als die Hälfte den ursprünglichen Reiseplan abgeändert, etwa ein Drittel das Hotel gewechselt und 5 Prozent sogar die Fluggesellschaft. Knapp 40 Prozent fanden ihre Flüge mithilfe von Apps. Ganze 85 Prozent nutzen auf ihrer Reise ihr Smartphone, um ihre Erlebnisse zu dokumentieren, sich Informationen zu Aktivitäten zu holen und Umgebungskarten zu nutzen. Quelle und weitere Informationen: tnooz.com

Lesetipp: GEO Special über Norwegen – alle Schönheiten auf einen Blick

[caption id="" align="alignright" width="602"] Copyright: Innovation Norway[/caption]

Die nächste Ausgabe des Reisemagazins “GEO Special” dreht sich rund um Norwegen. Für Norwegen-Fans und solche, die es noch werden wollen, ist das August-Heft eine gute Möglichkeit, aktuelle und außergewöhnliche Gegebenheiten aus dem Land der Mitternachtssonne und der Fjorde zu erfahren. Das Themenrepertoire ist kunterbunt, es geht nicht nur um den Tourismus, sondern der Leser erhält auch interessante Einblicke in Kultur und Gesellschaft. Von Oslos Aufstieg zur Metropole, über den “Goldrausch” durch das riesige Ölvorkommen bis hin zu Pilgerwanderwegen auf dem Olavsweg und beeindruckenden Landschaftsrouten ist alles dabei. Wer die Einsamkeit liebt, wird in Norwegen genau so fündig, wie derjenige, der den ultimativen Kick sucht, beispielsweise beim Basejumpen von hohen Klippen. Nicht zu vergessen, das Jubiläumsjahr 2013 zum 150. Geburtstag des berühmten Malers Edvard Munch. Sein Bild “Der Schrei” ist weltbekannt und eines der teuersten Gemälde aller Zeiten. Das Heft erscheint am 7. August.

Zu jeder gedruckten Ausgabe ist mittlerweile eine multimediale Version für das iPad erhältlich. Die App zum Norwegen-Heft beinhaltet nicht nur die Inhalte des Print-Magazins, sondern zusätzliche Video- und Audiobeiträge (Nordlichter, Flug über Oslo, Sprung eines Basejumpers…), spektakuläre Panoramabilder, Fotos, Grafiken und Karten. Hier gehts direkt zum App Store von Apple. Quelle und weitere Informationen: GEO Special Wenn Sie Interesse haben, eine Veranstaltung in Norwegen zu organisieren oder Informationen über das Land wünschen, wenden Sie sich gerne an das Team von tmf. Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Heike Dorsch h.dorsch@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 101 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Businessreisende buchen immer häufiger mobil

Es ist flexibler und spart Zeit: die Hotel-Buchung über ein Smartphone oder Tablet. Jeder zweite Geschäftsreisende hat laut einer Untersuchung des Hotelbuchungsportals HRS schon mal mobil ein Zimmer reserviert. Gut ein Viertel plant, diese Möglichkeit demnächst auszuprobieren. Viele Apps bieten mittlerweile zusätzliche Services wie das Verwalten der Buchung oder praktische Erinnerungsfunktionen.

Die repräsentative Umfrage wurde im April 2013 unter dem Titel “Hotelbuchungen über mobile Endgeräte” durchgeführt.

Quelle und weitere Informationen: http://www.tw-media.com/infowelten/meldung/datum/2013/06/13/geschaeftsreisende-buchen-haeufiger-mobil/

Accor: mobiler Reiseplaner per App

Das französische Hotelunternehmen Accor bietet für Geschäftsreisende seit kurzem eine iPad-App an, mit deren Hilfe sie sich einen mobilen Reiseplaner erstellen können. “Away on business by Accor” heißt der Service. In 30 Städten können Business Traveller damit Accor-Hotels buchen. Zudem erhalten sie Tipps für Freizeitaktivitäten, die sich mit geschäftlichen Terminen verbinden lassen. Die App beinhaltet weiter einen Wetterbericht, einen Reisekostenrechner, Linked In-Kontakte in der Umgebung sowie verschiedenes Kartenmaterial. Sie soll vor allem helfen, Berufs- und Privatleben sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Dies entspreche mehr und mehr den Bedürfnissen von Geschäftsreisenden, so Mathieu Sachharin, Mobile Director Accor S.A.

Quelle und weitere Informationen: http://biztravel.fvw.de/accor-app-fuer-geschaeftsreisende/393/119493/4070