Helikopter-Rundflüge über der Region Stavanger

Manafossen Wasserfall, Copyright: Johan Wildhagen, Visit Norway

Zu Land mit Hundeschlitten, zu Wasser mit den Hurtigruten – und in der Luft? Um die atemberaubende Landschaft Norwegens auch von oben zu erkunden, bietet die Firma Fonnafly Helikopter-Rundflüge über der Region Stavanger an. Damit können Fluggäste einzigartige Naturszenarien aus einer vollkommen neuen Perspektive betrachten. Die südwestliche Provinz Rogaland in Stavanger beispielsweise mit dem neuntgrößten Wasserfall Norwegens: Der Månafossen hat eine Höhe von 92 Metern. Der Weg zum Wasserfall ist zu Fuß nicht ohne Weiteres zu bewältigen. Denn auf die Wanderer warten hier Ketten, Treppen und Seile auf dem teilweise steilen Weg. Reisende mit dem Helikopter haben es hier deutlich einfacher. Sie können sich entspannt zurücklehnen und das Naturschauspiel in seiner ganzen Schönheit betrachten. Ebenfalls sehr interessant auf dem Helikopter-Rundflug ist der Anblick des Kjeragboltens im Rogaland. Dieser Felsen bietet ein ganz spezielles Bild für sich: Zwischen zwei Felswänden des Kjerag-Berges „steckt“ gewissermaßen ein kleiner, runder Felsen fest. Manch Wagemutiger kletterte bereits auf diesen runden Felsen, der etwa 1000 Meter über dem Meeresboden liegt. Der Kjerag-Berg entstand vor rund 10 000 Jahren nach der Eiszeit und ist nicht nur für viele Wanderlustige ein gutes Ziel, sondern bietet vor allem aus der Luft atemberaubende und einmalige Panorama-Anblicke.

Fonnafly AS operiert von Büros in Bergen, Voss, Hovden, Stavanger, Sand, Arendal und Oslo. Insgesamt verfügt das Unternehmen über neun Helikopter und zwei Wasserflugzeuge. Damit kann es Reisenden und Abenteuerlustigen Ausflüge, Sightseeingtrips und Taxitransfers anbieten. Um den hohen Sicherheitsbestimmungen gerecht zu werden, werden die Helikopter-Piloten zwei Mal jährlich in einem umfangreichen Training geprüft.

Kjeragbolten, Copyright: Visit Norway

Quelle und weitere Informationen: Region Stavanger

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com

0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Neuer Billigflieger für die Lufthansa

Die Deutsche Lufthansa AG plant einen weiteren Billigflieger unter dem Dach der Tochterfirma Eurowings. Damit würde das erfolgreiche deutsche Unternehmen nach Germanwings seine zweite Low-Cost-Airline auf den Markt bringen. Dieser neue Fluganbieter soll sich auf den europäischen Markt konzentrieren. Derzeit prüft Lufthansa, inwieweit sich diese Pläne umsetzen lassen, um unter anderem Lufthansa konkurrenzfähiger zu machen.

Quelle und weitere Informationen: Welt online

Germanwings mit vier neuen Strecken ab Berlin

Die deutsche Fluggesellschaft Germanwings, ein Tochterunternehmen der Lufthansa, bietet ab Sommer 2014 vier neue Strecken vom Startflughafen Berlin an. Demnach werden ab dem 4. Juli neue Flüge von Berlin/Tegel in die Hauptstädte Barcelona und Zagreb verkehren. Ebenso mit im Angebot sind ab dem 31. August neue Flüge von Berlin nach Moskau und Paris. Die neu hinzugekommenen Strecken können ab sofort gebucht werden.

Quelle und weitere Informationen: countervor9

Schnelleres Internet im Flugzeug

Die EU-Kommission hat den Einsatz schnellerer Techniken zur Sprach- und Datenkommunikation während Flugreisen genehmigt. Passagiere konnten bisher nur den langsamen Mobilfunkstandard GSM nutzen. Künftig werden auch UMTS und LTE möglich. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit in Köln, kurz Easa, arbeitet jetzt daran, möglichst schnell entsprechende Leitlinien zu verfassen. Trotz verbesserter Technik bleibt für Fluggäste das europäische Verbot, während der Start- und Landevorgänge elektronische Geräte zu nutzen. Quelle und weitere Informationen: BizTravel

Online-Reisebuchungen boomen

Die Anzahl Onlinebuchungen für Reisen, Flüge und Hotels übertrifft alle Rekorde. Dies ergibt der aktuelle Digital Index von Adobe. Dafür wertete das Unternehmen weltweit 150 Internetseiten aus der Reisebranche mit mehr als 50 Milliarden Seitenaufrufen aus. Auto-, Reise- und Hotelbuchungen stiegen im zweitstelligen Bereich. Auffällig ist, dass immer mehr Buchungen von Tablet-Nutzern getätigt werden, ein Plus von mehr als 10 Prozent.

Weitere Informationen und Quelle: http://www.absatzwirtschaft.de/content/online-marketing/news/online-reisebuchungen-wachsen-zweistellig;80178