“F(r)isch & Fit” in Norwegen – Networking Event im Canoo

Es war ein großartiger Abend! Letzten Dienstag, 8. April, lud das Norway Convention Bureau gemeinsam mit zehn Partnern zum Networking Event in Düsseldorf ein. Unter dem Motto “F(r)isch & Fit” verbrachten unsere norwegischen Gäste gemeinsam mit über 30 geladenen Veranstaltungsplanern einen informativen und entspannten Abend auf dem Restaurant-Schiff Canoo.

Absolutes Highlight: Alf Roald Sætre, der Chef des bekannten Seafood Restaurants Cornelius in der norwegischen Stadt Bergen. Ein spannender Mann, großartiger Entertainer und vertraut mit jeglicher Zubereitungsart von Meeresfrüchten. Er hat verschiedene Sorten (Austern, Miesmuscheln, Jakobsmuscheln…) direkt aus Norwegen mit nach Düsseldorf gebracht. Frisch getaucht am Morgen vor dem Event. Bei einer kleinen Präsentation zeigte er den Gästen, wie man mit wenigen Handgriffen frische Austern öffnet, sie mit etwas Zitrone würzt und dann genüsslich schlürft. Er präparierte Jakobsmuscheln mit Salz und Zitrone, erzählte, wie er zu seinem Restaurant auf der kleinen Insel Holmen gekommen ist und dass er und sein Team alle Muscheln und Seeigel persönlich aus dem Meer holen und für die Gäste zubereiten.

Mehr Informationen zum Restaurant Cornelius gibt es hier.

Vielen Dank an das ganze Team vom Canoo, an Alf, an das Norway Convention Bureau und alle Partner sowie natürlich an alle Gäste, die am Norwegen Networking Event teilgenommen haben! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Ein paar Impressionen vom Norwegen-Abend in Düsseldorf (alle Fotos: tmf dialogmarketing GmbH):

Oberdeck Canoo

Alf in seinem Element

Austern

Susanne (tmf) und Alf

Jorun Aasen Kristiansen (NCB), Tina Fraune (Innovation Norway), die glückliche Gewinnerin einer Norwegenreise Gerline Ehrsam-Rählert, Frode Aasheim (NCB) und Maria Wirén (Visit Oslo) – v.l.n.r.

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 114

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

 

Tag 3 in Lillehammer

Heute hatten wir den Vormittag “frei” und konnten Lillehammer auf eigene Faust erkunden – eine schöne, kleine Stadt mit einer netten Einkaufstraße! Natürlich war ein Besuch des Supermarktes Pflicht, dort deckten wir uns mit lokalen Spezialitäten für Zuhause ein.

Nach dem auschecken im Molla Hotel fuhren wir mit dem Bus ins nahe gelegene Sjusjøen. Dort wurden wir von einer Schar Hunde empfangen, die ganz aus dem Häuschen waren, weil sie sich schon sehr auf die folgende Hundeschlittenfahrt freuten. Nachdem die Schlitten vorbereitet und alle Hunde an der richtigen Stelle vor dem Schlitten angeleint waren, ging es los. Wir teilten uns in Zweiergruppen auf: Einer durfte lenken und einer ließ sich durch den Schnee chauffieren – nach der Hälfte der Strecke wurde gewechselt. Es war wirklich ein tolles Erlebnis, durch die traumhaft schöne Schneelandschaft zu fahren und die unglaubliche Stille zu genießen!

In einem Lavvo Zelt konnten wir uns im Anschluß bei Kaffee, Tee, Hot Dogs und Stockbrot aufwärmen, bevor es ins Olympische Museum weiter ging. Dort hatten wir eine sehr spannende Führung durch das Museum, die sowohl die Olympia-Begeisterten als auch die nicht-Olympia-Begeisterten in unserer Gruppe in den Bann zog.

Bevor wir in den berühmten Hunderfossen Winterpark fuhren, machten wir einen Zwischenstopp im Quality Hotel Hafjell – einem der größten Hotels der Region Lillehammer. Nach einer kurzen Führung durch das Hotel konnten wir uns bei einem Snack in der Hotelbar etwas ausruhen.

Nach Einbruch der Dunkelheit machten wir uns auf den Weg zum Hunderfossen Winterpark. Ein wirklich stimmungsvoller und mystischer Märchenpark mit vielen Attraktionen. Besondere Highlights sind die Schnee-Kathedrale und das Schnee-Hotel, in dem wir heute die Nacht verbringen werden! Der Hunderfossen Winterpark hatte heute übrigens das letzte Mal für diese Saison geöffnet und auch das Schnee-Hotel schließt nach unserem Besuch – wir könnten also zur Not die Heizung an machen, falls es uns friert ;-) . Nun geht es zum Dinner und zur Vorbereitung auf die Nacht ins Hunderfossen Hotel – ich werde morgen berichten, wie die Nacht im Schneehotel verlaufen ist!

Impressionen von Tag 3 in Lillehammer gibt es hier und auf Twitter und Facebook (#RoadtriptoNorway):

Tag 2 in Lillehammer

Vom leckeren Frühstück im Molla Hotel gestärkt machten wir uns auf den Weg ins Birkebeineren Skistadion, wo uns zunächst ein Biathlon Wettbewerb erwartete. Leider ist das Schießen gar nicht so einfach, wie es bei den Profis immer aussieht, sodass wir viele Extrarunden drehen mussten… Heute trainierte dort auch der bekannte norwegische Olympiasieger und Weltmeister Lars Berger, der gerne sein Training für ein Foto mit uns unterbrach.

In der Kanthaugen Freestyle Arena machten wir die Rodelbahn unsicher und im Anschluß konnten wir auf “Airboards” (Luftkissen) kopfüber die Olympiaskischanze hinunter rasen (zum Glück von einer Plattform aus und nicht von ganz oben).

Anschließend ging es weiter zur ca. 15 km vom Stadtzentrum entfernten Olympischen Bob- und Rodelbahnübrigens die einzige Kunsteis-Bob- und Rodelbahn in ganz Nordeuropa. Zunächst wärmten wir uns bei leckerem Essen und einer offenen Feuerstelle in einem Lavvo-Zelt auf. Nachdem wir uns im Bogenschießen versucht hatten, wurde es schließlich ernst: Wir fuhren die olympische Bobbahn hinunter! Bei voller Fahrt (bis zu 90 km/h) düsten wir zu viert mit einem Piloten die Bobbahn hinunter. Danach entschieden sich drei von uns, den richtig schnellen “Taxibob” zu nehmen. Mit 120 km/h rasten wir in den Eiskanal hinunter – dabei wurden wir mit 5G in den Bob gedrückt. Ein unvergessliches Erlebnis und Adrenalin pur!  Gesteuert wurde der Bob von einem erfahrenen Bobfahrer, der uns sicher ins Ziel brachte.

Das Freilichtmuseum Maihaugen, eines der größten Museen in ganz Norwegen mit rund 200 historischen und neuen Gebäuden, stand als nächstes auf dem Programm. Dort wurden wir in eine andere Zeit versetzt und waren ganz fasziniert von der Detailtreue und Vielfältigkeit. Zurück in der Gegenwart machten wir uns auf den Weg zur letzten olympischen Disziplin des Tages: Eisstockschießen. Für viele von uns absolutes Neuland, aber dennoch sehr lustig!

Zum gemütlichen Ausklang des Tages ging es abends zum Elch essen in die “Lillehammer Bryggeri”, eine alte Brauerei in Lillehammer, die mit viel Charme, leckerem Essen und Bieren eine perfekte Location für ein Event ist. Erschöpft, aber glücklich freuen wir uns schon auf den morgigen Tag, der ein absolutes Highlight verspricht – die Übernachtung im Eishotel!

Impressionen von Tag 2 in Lillehammer:

 

 

 

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

Business und Events in der Region Geilo

Der bekannte Wintersportort Geilo befindet sich im Herzen Norwegens und ist von unzähligen Flüssen, Seen sowie den Nationalparks Hallingskarvet und Hardangervidda umschlossen. Mitten durch das Städtchen fließt die Usta, die sich im Westen zum Ustedalsfjord ausformt. Die malerische Gegend lädt im Winter zum Langlaufen und Skifahren und im Sommer zu Wanderungen und Radtouren entlang der Landschaftsroute Hardanger ein. Die Region hat kürzlich auch eine Reisejournalistin überzeugt, die Norwegens Wasserwelt von Oslo zum Auerlandsfjord auf eigene Faust erkundet hat. Obwohl Geilo nur 2.500 Einwohner zählt, gibt es mehrere Hotels mit professioneller Eventausstattung. Reisende können problemlos per Auto, Bus, Fähre oder Zug anreisen. Der Bahnhof liegt an der Bergenbahn, die Oslo mit der Hafenstadt Bergen verbindet. Die Hotels mit der größten Meetingkapazität vorort sind das Vestlia Resort, das Dr. Holms Hotel und das Bardola Hoyfjellshotel. In insgesamt dreizehn modernen Meetingräumen können Eventmanager im Vestlia Resort Meetings für bis zu 300 Teilnehmer organisieren. Nördlich der Usta und weniger als 200 Meter vom Bahnhof Geilo entfernt befindet sich das vornehme Hotel Dr. Holms mit sieben Meetingräumen, drei Sälen, Restaurants, Bars und Lounges. Drei Fahrminuten weiter nördlich liegt das Bardola Hoyfjellshotell. Hier können Meetings für kleinere Gruppen und Events mit bis zu 200 Teilnehmern abgehalten werden. Alle drei Hotels sind mit rund 130 Gästezimmern ausgestattet, offerieren kulinarische Spezialitäten und Erholungsprogramme. Norwegens größten Wasserfall Vøringsfossen finden Besucher übrigens gut eine Fahrstunde von Geilo entfernt. Mit einem imposanten Gefälle von 182 Metern und umgeben von der traumhaften Landschaft des Eidfjords ist er einen Besuch definitiv wert. Quellen und weitere Informationen: Meetings and Conventions, Geilo, Visit Norway Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Melanie Strobl m.strobl@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 114 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110