Bootstouren an lauen Sommerabenden im Oslofjord

Bootstouren im Oslofjord ©Nancy Bundt, Visit Norway

Was könnte es Schöneres geben, als an einem lauen Sommerabend eine Bootstour im Oslofjord zu unternehmen? Seit dem 21. Juni können Gäste täglich ab 19 Uhr an Board eines Schiffes der Norway Yacht Charter AS gehen. Dort erkunden sie drei Stunden lang auf einzigartige Weise die atemberaubende Küstenlandschaft, genießen den Blick auf kleine, typisch norwegische Sommerhäuser am Fjord, auf idyllische Inseln und Wälder. Auch das neue Opernhaus an Oslos Küste ist vom Boot aus zu sehen. Das Gebäude überrascht mit einer überaus modernen und aufwendig gestalteten Architektur und gilt als das größte norwegische Kulturprojekt der Nachkriegszeit. An Board des charmanten NYC-Bootes werden den Gästen verschiedene Mahlzeiten und Getränke serviert. Zur Buffetauswahl gehören frisch zubereitete Meeresfrüchte.

Nicht nur die Landschaft des Oslofjordes sorgt für eine einmalige Stimmung während der Fahrt, sondern auch das Boot an sich. Das Schiff „Johanna“ ist das älteste der Sammlung der Norway Yacht Charter AS. Es wurde bereits im Jahr 1892 erbaut und galt in den folgenden Jahren als eine der größten und schönsten Schaluppen (offene Beiboote), als der Fischhandel zwischen Bergen und Nordnorwegen in seiner Blüte stand. Seit 1992 gehört dieses Schmuckstück zur Sammlung des NYC, nach umfangreicher Renovierung nun aufgerüstet mit einem neuen Leinenwerk, einem vergrößerten Deck und geräumigen Saloons. Bis zu 90 Personen finden Platz, weshalb sich das Schiff nicht nur ideal für abendliche Touren, sondern auch als Location für größere Gruppen anbietet.

Die Fjordtouren an Sommerabenden werden bis zum 7. September 2014 angeboten. Mehr Informationen sowie den Link zu Ticketreservierungen finden Sie hier: Norway Yacht Charters AS.

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com

0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Tagungen und Kanutouren im Oslofjord

Oslofiord ©Nancy Bundt, Visit Norway

Der Oslofjord erstreckt sich südlich der norwegischen Hauptstadt bis zur Nordsee. Eine zerklüftete Landschaft voller Naturerlebnisse, bergiger Landschaft, zahlreichen Seen und Flüssen. Wer sich die Zeit nimmt, diese Region zu erkunden, wird vieles entdecken. Deshalb eignet sich die Gegend des Oslofjordes ideal als Eventdestination, denn hier werden Meetings mit Rahmenprogrammen wie Kanutouren und private Bootsfahrten zu einem richtigen Erlebnis. In der idyllischen Ortschaft Vansjø befindet sich eines von mehreren Tagungslocations: das Viken Hotell. Das Anwesen wurde zu früheren Zeiten als militärische Einrichtung genutzt. Entsprechend geräumig sind die Räumlichkeiten heute, in denen Kurse und Konferenzen abgehalten werden. Im größten Konferenzraum finden 60 Personen Platz, zwei kleinere Räume haben Kapazität für 22 bis 45 Personen. Außerdem finden Besucher weitere fünf Gruppenräume. Das Viken Hotell gibt die Gelegenheit, in einer überaus idyllischen Landschaft und angenehmen Ruhe zu tagen. Bei gutem Wetter können die herzhaft zubereiteten, lokalen Speisen auch unter freiem Himmel verzerrt werden.

Mittsommernacht am Oslofjord ©Johan Berge, Visit Norway

Das Viken Hotell befindet sich etwa 17 Fahrminuten von Moss, der nächst größeren Stadt im Oslofjord, sowie 50 Fahrminuten von Norwegens Hauptstadt. Zum internationalen Flughafen Oslo Gadermœn werden an die 80 Minuten mit dem Auto berechnet. Der kleinere Flughafen Moss Rygge liegt etwa 18 Fahrminuten entfernt. Die Ortschaft ist ideal an die Infrastruktur Norwegens angebunden. Deshalb können Besucher Vansjø nicht nur mit dem Auto, sondern auch leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Boote und Busse erreichen. In Vansjø und Umgebung erwarten Besucher verschiedene Sehenswürdigkeiten, darunter altertümliche Kirchen und zahlreiche Museen, die über das einfache und idyllische Leben im Oslofjord informieren. Auch lassen sich für Rahmenprogramme einige Ideen finden. Denn die Umgebung in der traumhaften Landschaft des Oslofjords mit der Nähe zu Seen und Flüssen hält einigen kreativen Spielraum offen. Das Viken Hotell selbst stellt Programme für Kanutouren zusammen. Damit wird jedes Firmenevent zu einem einmaligen Erlebnis, bei dem nicht nur auf hohem Niveau Vorträge gehalten werden, sondern zudem der Teamgeist gestärkt wird. Nach dem Firmenmeeting heißt es dann, zu zweit in ein Kanu steigen und gemeinsam den Fjord und die norwegische Landschaft erkunden. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, die Umgebung mit dem Fahrrad zu entdecken, Kart zu fahren sowie Bootstouren und Helikopter-Rundflüge zu unternehmen.

Zur Mittsommerwende warten auf Besucher zusätzliche Angebote des Hotels für Aktivitäten. Auch bereitet das Hotelrestaurant eine schmackhafte Fischsuppe für die Gäste.

Quelle und weitere Informationen: Viken Hotell, Visit Oslofjord

 

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Neuer Nationalpark am Oslofjord

[caption id="" align="alignright" width="315"] Copyright: Anders Gjengedal – Visitnorway.com[/caption] Am 30. August wird in Südnorwegen der Færder Nationalpark eröffnet. Er liegt an der Westküste des äußeren Oslofjordes und schließt unter anderem die beiden Inseln Nøtterøy und Tjøme mit ein. Im Dörfchen Verdens Ende (“Ende der Welt”) ganz im Süden der Insel Tjøme ist für Besucher ein Nationalparkzentrum geplant. Eine Woche vor der feierlichen Einweihung des neuen Parks wird König Harald V. im Staatsrat das Gebiet offiziell zum Nationalpark erklären. Die See- und Küstenlandschaft am südlichen Oslofjord ist sehr abwechslungsreich und bietet zahlreichen, zum Teil sehr seltenen, Tierarten sowohl an Land als auch im Wasser einen geschützten Lebensraum. Es gibt insgesamt 43 Nationalparks in Norwegen, nur wenige davon liegen allerdings am Meer. In Zukunft sollen diese Gebiete deshalb noch intensiver geschützt werden. Der Oslofjord ist etwa 118 Kilometer lang und bildet sozusagen die Einfahrt zur Hauptstadt des Landes: Ganz am nördlichen Ende liegt Oslo. Dort oder um den Oslofjord herum leben die meisten Menschen in Norwegen. Die Umgebung ist gekennzeichnet von weichen Hügeln, sonnigen Schären und Stränden, etwas weiter im Landesinnern finden sich dichte Wälder und tiefblaue Seen. Die Oslofjord Region bietet beste Voraussetzungen für alle Outdoor-Aktivitäten wie beispielsweise Wandern, Fahrradfahren oder Kanutouren. Quelle: Norway Post Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Heike Dorsch h.dorsch@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 101 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com

Ein wahres Kunstwerk: Opernhaus Oslo

[caption id="attachment_75293" align="alignright" width="500"] Copyright: Christopher Hagelund – Visitnorway.com[/caption]

Nach fünf Jahren Bauzeit, war es 2008 endlich soweit – das Opernhaus in Oslo feierte seine Eröffnung. Es befindet sich in  traumhafter Lage der Hauptstadt Norwegens, direkt am Ufer des Oslofjordes und in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Es handelt sich um die größte Bühnenkunstinstitution des Landes für Musik, Oper, Ballett und Veranstaltungen aller Art. Dieses Gebäude ist eins der spektakulärsten Opernhäuser der Welt, entworfen von dem norwegischen Architekturbüro Snøhetta. Unter anderem wurde es 2008 zum Weltkultur-Bauwerk gekürt und 2010 mit dem International Architecture Award ausgezeichnet.

Für ausreichend Platz ist in dem großen Saal für 1369 Zuschauern, über den kleinen Saal für 400 Personen, bis hin zur Probebühne für 200 Gäste gesorgt. Die Grundfläche beträgt stolze 38.000 Quadratmeter, was rund vier Fußballfeldern entspricht. Seit dem 14. Jahrhundert, mit dem Bau des Nidarosdoms in Trondheim, ist das Opernhaus Oslo der größte Kulturbau in Norwegen. Nicht nur für die Einheimischen, sondern auch für die Touristen entstand ein neues Wahrzeichen der Stadt. Seit der Eröffnung 2008 besuchten über acht Millionen Menschen das Gebäude, bis zum Ende des Jahres 2013 rechnet man mit einer Besucherzahl von über 10 Millionen.

Faszinierende Ausblicke über Oslo bietet das geneigte, weiße Marmordach, das sich direkt aus dem Oslofjord erhebt.  An der äußeren Fassade sind Solarmodule angebracht, die einen Teil des Stroms für das Gebäude produzieren. Das riesige aber schlichte Foyer erreicht man durch den Haupteingang. Hier sind Sitzbereiche, Bars und Restaurants zu finden. Das Hauptauditorium ist in klassischer U-Form gebaut und mit der ausgereiftesten Technik weltweit ausgestattet. In den Rückenlehnen der Sitze sind Bildschirme integriert, die die Untertitel in acht Sprachen anzeigen können. Teilweise befindet sich der mehrere tausend Quadratmeter große Bühnenbereich, bis zu 16 Meter unter dem Meeresspiegel. Mit einem Durchmesser von sieben Metern ist hier der größte Kronleuchter Norwegens, aus 5.800 Kristallglaselementen und einem Gewicht von acht Tonnen zu finden.

Am Wochenende sind Backstagetouren zur Besichtigung möglich. Quellen und weitere Informationen: http://bit.ly/12IMksg http://bit.ly/18wR8Wl Planen Sie ein Event in Oslo oder wünschen Sie nähere Informationen über die Stadt oder Norwegen im Allgemeinen? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Heike Dorsch h.dorsch@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 101 Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110