Stavanger Forum öffnet neue Ausstellungshalle

Stavanger Forum, Copyright: Stavanger Forum, http://www.stavanger-forum.no/en

Zum Konferenz- und Messezentrum Stavanger Forum gehört ab dem 1. Juni eine neue Halle. Sie bietet eine Ausstellungsfläche von 4.700 qm, vier Meetingräume, eine moderne Lobby, eine Cafeteria sowie eine Gesamtkapazität für bis zu 4.000 Personen. Mit dem neuen Gebäude verfügt das Forum nun insgesamt über neun Ausstellungshallen. Gleich neben dem Messegelände befindet sich das Rica Forum Hotel, ein professionelles Businesshotel mit komfortablen Zimmern und zusätzlichen Meeting- und Seminarräumen. Es ist das höchste Hotel der Region und gewährt von den oberen Stockwerken aus eine beeindruckende Aussicht.

Im Stavanger Forum finden regelmäßig internationale Veranstaltungen statt. Die bekannteste ist sicherlich die ONS Conference & Exhibition, eine der wichtigsten Messen der weltweiten Öl- und Gasindustrie. Sie findet im zweijährigen Turnus statt, das nächste Mal vom 25. bis 28. August 2014. Es werden über 60.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern erwartet. Experten aus dem Energiesektor stellen neue Errungenschaften und technische Innovationen vor, hochkarätige Speaker aus der ganzen Welt sind eingeladen, und begleitend finden ein dreitägiges Festival mit verschiedenen internationalen Musikern und Künstlern statt.

Das Stavanger Forum liegt nur 15 Minuten vom internationalen Flughafen in Stavanger entfernt. Das Stadtzentrum ist zu Fuß in 20 Minuten, per Auto oder Bus in weniger als fünf Minuten erreichbar. Auf der sehr übersichtlichen Website des Froum finden Sie alle Informationen rund um das Messezentrum und die Umgebung: http://www.stavanger-forum.no/en

Quelle und weitere Informationen: Stavanger Forum

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 114

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

ONS vom 25. bis zum 28. August 2014 in Stavanger

Vom 25. bis zum 28. August findet in Norwegens viertgrößter Stadt Stavanger das Offshore Northern Seas Forum (ONS) statt, eine multifunktionale Großveranstaltung im zweijährlichen Turnus, die nun ihr 40. Jubiläum feiert. ONS ist Ausstellung, Konferenz und Festival in einem. Damit wird das Megaevent zu einem Knotenpunkt, der die Bereiche Business und Leisure verknüpft und jede Menge Möglichkeiten für Networking bietet. Rund 1250 Aussteller präsentieren auf knapp 24 000 Quadratmeter Standfläche des Stavanger Forums moderne Technologien und innovative Ideen. Dadurch wächst die ONS im Vergleich zu 2012 um ein Stück weiter. Erwartet werden dieses Jahr rund 60 000 Besucher.

Die ONS 2014 steht ganz unter dem Motto „Changes“, das Hauptthema der Großveranstaltung und des Dikussionsforums, zu dem Regierungsvertreter, Fachexperten und Manager aus dem Bereich Energie und Technologie eingeladen werden. Seit der ersten ONS 1974 haben politische und ökonomische Prozesse die Energiepolitik weltweit und Norwegens Ölindustrie entscheidend beeinflusst. Während sich die Welt deshalb in einem steten Wechsel befindet, sehen die ONS Organisatoren in ihrem Großevent eine positive Konstante: „The only constant is change.“ Das Event stellt sich wesentliche Fragen, unter anderem wie sich die Welt in den nächsten Jahren im energiepolitischen Bereich verändern wird. Auf der ONS werden diesjährig auch die ONS Awards für innovative Ideen sowie die beste Stand-Performance verliehen.

Neben der Ausstellung und der Konferenz wartet auf Besucher das ONS Festival im fünf Kilometer entfernten Stadtzentrum von Stavanger mit Konzerten, Privatfeiern in der Hafengegend und auf Booten sowie einem Feuerwerk, das die ONS 2014 feierlich abschließt. Eine der Hauptshows des Festivals ist Ylvis, ein norwegisches Entertainerduo, das allein auf Youtube mehr als 360 Millionen Klicks erzielte. Die Stadt Stavanger rechnet für den Event-Zeitraum Ende August mit besonders vielen Hotelbuchungen. ONS-Besucher sind deshalb dazu aufgefordert, rechtzeitig Hotelzimmer zu reservieren.

Quellen und weitere Informationen: ONS 2014, Stavangertravel.com

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Melanie Strobl
m.strobl@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 114

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

2014 eröffnen zwei neue Clarion Konferenz Hotels in Norwegen

Stavanger, Copyright: Visit Norway

Die beiden norwegischen Städte Tromsø und Stavanger erhalten dieses Jahr beide ein neues Clarion Business Hotel. Im Mai 2014 wird in Tromsø das Clarion Hotel The Edge eröffnet. Als weltklasse Konferenzhotel bietet das Haus alles, was moderne Meetings und Tagungen ausmacht. Die Meetingräume im obersten Stockwerk verfügen zudem über eine fantastische Aussicht. Das Hotel liegt gut erreichbar am Hafen im Zentrum der Stadt.

In der Ölmetropole Stavanger an der Westküste öffnet am 20. August dieses Jahres mit dem Clarion Hotel Energy das größte und modernste Konferenzhotel der Region. Insgesamt bietet es Meetingkapazitäten für mehr als 1.000 Delegierte. Das Hotel liegt rund drei Kilometer außerhalb von Stavanger, in der Nähe der wunderschönen Seen Mosvannet und Stokkavannet. Ebenfalls gut erreichbar vom Hotel aus sind das Stavanger Kunst Museum sowie das Shopping Center Amfi Madla.

In beiden Hotels sorgt das Restaurant “Kitchen & Table”, das vom schwedischen Spitzenkoch Marcus Samuelsson inspiriert ist, für kulinarische Highlights. Samuelsson lebt in Manhattan und kombiniert internationale Gerichte aus New York mit norwegischen Spezialitäten.

Die Clarion Hotels sind eine Untermarke der bekannten Nordic Choice Hotels. Die Kette betreibt mit seinen sechs Untermarken Clarion Hotels, Clarion Collection, Comfort Hotels, Quality Hotels, Quality Resort und Nordic Hotels & Resorts insgesamt 170 Hotels in Skandinavien und dem Baltikum und hat in den vergangenen Jahren stark expandiert. Gerade eben erhielt das Unternehmen den Grand Travel Award als beste Hotelkette Norwegens.

Quellen und weitere Informationen: Nordic Choice Hotels

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Heike Dorsch
h.dorsch@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Kreuzfahrten in Norwegen – ein besonderes Highlight!

Schifffahrt auf dem Geirangerfjord, Copyright beide Fotos: Terje Rakke/Nordic life – Visitnorway.com

Eine Kreuzfahrt muss nicht immer durch die Karibik oder das südliche Mittelmeer führen. Wie wäre es mal mit einer Schifffahrt in Norwegen? Das skandinavische Land ist eines der beliebtesten Ziele für Kreuzfahrten. Bereits 1894 bot die Hamburg-Amerika-Linie Hapag die erste Fahrt nach Norwegen an. Das beliebteste Ziel ist bis heute der berühmte Geirangerfjord: steile Felswände, tobende Wasserfälle, unberührte Natur. Über 67.ooo traumhafte Inseln finden sich entlang der norwegischen Küste.

Auch die westnorwegische Stadt Bergen, das Nordkapp, die Jugendstilstadt Ålesund, die Eiswelt Spitzbergens sowie die Klassiker Oslo, Stavanger und die Lofoten sind lohnenswerte Ziele.

Lesen Sie hier die fünf Top Gründe, warum Sie mit Ihrer Gruppe unbedingt auf den Gewässern Norwegens unterwegs sein sollten.

Zu den bekanntesten Schiffsreisen zählt sicherlich eine Reise mit den Hurtigruten, den traditionellen Postschiffen Norwegens, die in einigen Tagen die komplette Küste des Landes abfahren. Nützliche Informationen zu Kreuzfahrten in Norwegen finden Sie auch auf  Cruise Norway oder bei Visit Norway.

Ob mit einem großen Kreuzfahrtschiff, einem traditionellen Fischkutter oder einem rasanten Speedboot, ob gemütlich oder abenteuerlich, ob auf dem offenen Meer oder einem ruhigen Fjord entlang – es gibt unzählige Möglichkeiten, Norwegen vom Wasser aus zu erkunden. Wir helfen Ihnen gerne weiter und versorgen Sie mit allen nötigen Informationen und Kontakten. Ein Anruf oder eine Mail genügt.

Quellen und weitere Informationen: Norwegenservice, Visit Norway

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events:
Heike Dorsch
h.dorsch@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse:
Susanne Hertenberger
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0049 (0)931 9002 110

Scandinavian Airlines baut Streckennetz aus

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS nimmt nächstes Jahr 34 neue Strecken in ihren Flugplan auf. Insgesamt kamen in den letzten zwei Jahren beinahe 100 neue Routen dazu, am populärsten war dabei die internationale Strecke von Kopenhagen nach San Francisco. Mit dem erweiterten Angebot reagiert die Airline auf die steigende Nachfrage nach Direktflügen, die Passagiere wollen vermehrt ohne Umsteigen reisen.

Die meisten der neuen Flughäfen werden im Sommer 2014 zum ersten Mal angesteuert. Bereits im März allerdings starten erste Maschinen von Stockholm nach Visby (Schweden) und vom norwegischen Stavanger in die schottische Metropole Edinburgh. Es folgen Flüge von Oslo aus nach Edinburgh, Aalborg, Aberdeen und Chania (Kreta) sowie die Verbindung Kopenhagen-Leeds Bradford.

Weitere neue Routen von Norwegen: Oslo nach: Olbia (4. Juli-8. Aug), Venedig (2. Juli-6. Aug), Pisa (28. Juni-9. Aug), Larnaca (1. Juli-12. Aug), Biarritz (1. Juli-12. Aug). Kristiansand nach: Split (3. Juli-7. Aug). Stavanger nach: Alanya (2. Juli-6. Aug). Bergen nach: Alanya (2. Juli-6. Aug), Billund (28. Juni-16. Aug).

Mit den neuen Flügen im Sommer 2014 fliegt SAS mehr Ziele an und bietet höhere Frequenzen als jede andere skandinavische Fluglinie. Quellen und weitere Informationen: dmm Travel, Austrianaviation Pressekontakt: Norway Convention Bureau/Innovation Norway c/o piranha presse & pr GmbH Susanne Hertenberger Raiffeisenstraße 8 D-97209 Veitshöchheim Tel: +49 (0)931 9002 110 Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de Weitere Informationen zu Norwegen als MICE-Destination finden Sie im Norwegen Newsroom.

Curling Europameisterschaften 2013 in Stavanger

Stavanger, die viertgrößte Stadt Norwegens, ist dieses Jahr Austragungsort für die 43. Europameisterschaft im Curling, offizieller Name ist Le Gruyère European Curling Championships 2013 (ECC2013). Die internationalen Curling Teams werden vom 22. bis zum 30. November 2013 in der Sørmarka-Arena um den Titel kämpfen. Um noch mehr Besucher zu locken, bieten die Organisatoren rund um das sportliche Großereignis ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Während eines Curling-Spiels versuchen zwei Mannschaften mit je vier Spielern die Curlingsteine so nah wie möglich an den Mittelpunkt eines Zielkreises auf einer Bahn zu spielen. Da dieser Sport viel Fingerspitzengefühl und Konzentration erfordert, wird er auch als „Schach auf dem Eis“ bezeichnet. An der diesjährigen Europameisterschaft nehmen 46 Teams aus 30 unterschiedlichen Ländern teil, sie werden in Gruppe A und B aufgeteilt. Anders als bei den Vorgänger-Europameisterschaften finden die Gruppenspiele erstmalig in der gleichen Arena statt. Die erfolgreichsten internationalen Curling-Teams kommen aus Kanada, Mitteleuropa und Skandinavien. Meistgenannte Favoriten auf den EM-Titel in diesem Jahr sind Österreich und Deutschland. Hauptsponsoren der ECC 2013 sind die beiden Schweizer Unternehmen Le Gruyère AOC Switzerland und Mount10 AG.

Die Sørmarka-Arena liegt im Süden von Stavanger und ist dank einer guten Anbindung leicht erreichbar. Die Organisatoren stellen einen Shuttle-Service zur Verfügung, der die Gäste zwischen den Hotels als offizielle Partner des Großevents und der Arena hin und her transportiert. Der Airport-Shuttle-Service bringt die Fahrgäste im 15-Minuten-Takt zu den Partnerhotels. Der nächste Flughafen ist der rund 15 km entfernt gelegene, drittgrößte norwegische Flughafen Stavanger Sola.

Informationen rund um die EM und Tickets finden Sie auf den offiziellen Websites der ECC 2013 und der Region Stavanger.

Pressekontakt: Norway Convention Bureau/Innovation Norway c/o piranha presse & pr GmbH Ansprechpartner: Susanne Hertenberger Raiffeisenstraße 8 D-97209 Veitshöchheim Tel: +49 (0)931 9002 110 Mail: s.hertenberger@piranha-pr.de

Weitere Informationen zu Norwegen als MICE-Destination finden Sie im Norwegen Newsroom.

Region Stavanger – historisch und modern zugleich

Ölmuseum in Stavanger

Auch aus Stavanger haben wir einen tollen Reisebericht mit eindrücklichen Fotos bekommen. Vielen Dank an Marlene Königsperger!

Die Destination Stavanger ist im MICE-Kontext nicht sehr bekannt. Umso interessanter war es, diese Stadt kennenzulernen. Eine angenehme Mischung aus Historischem und Modernem erwartet den Besucher. Die landschaftliche Schönheit der Umgebung mit den Fjorden ist großartig, und die vielen Inseln und Wasserwege bieten unterschiedlichste Möglichkeiten für Outdoor- und Teambuildingprogramme, Erkundungen mit RIB- oder Wikingerbooten, urigen BBQs uvm.

Wir lernten interessante Venues kennen, z.B. das faszinierende Ölmuseum, wo man sich intensiv und durchaus auch kritisch mit dem Thema Ölförderung und Ökologie auseinandersetzt, dann die kultige „Cannery“ (ehem. Sardinendosenfabrik) oder die 2012 eröffnete Stavanger Konzerthalle, wo wir ein Klassikkonzert mit anschließendem exquisitem Dinner erlebten. Ein weiteres kulinarisches Highlight war das Sushi-Dinner am zweiten Abend in einem In-Lokal der Stadt.

Teamspaß beim Curling

Aufgrund der gemischten Wetterlage und Präferenzen der Gruppenmitglieder änderten wir das Programm manchmal spontan, was grundsätzlich ein sehr positiver Aspekt war. Allerdings fiel damit leider auch die Fahrrad-Erkundungstour aus. Am besten gefiel mir das Curling-Training in der Eisarena, wir lernten das komplexe Spiel von der Pike auf und hatten jede Menge Spaß beim anschließenden Teamwettbewerb.

Das Nachtleben in dem 120.000 Einwohner-Ort ist übrigens recht lebendig. In der verwinkelten Altstadt und am Hafen luden uns jede Menge Bars, Restaurants und Clubs zum Ausgehen ein – dank Heizstrahlern auch noch um Mitternacht outdoors. Trotz obligatorischem Türsteher ging es dort angenehm lässig und unkompliziert zu.

Stavanger bietet für mich eine Vielzahl von charmanten Gründen, es als Veranstaltungsort zu wählen – nicht zuletzt eine verlässliche und professionelle Organisation, die wir beim Famtrip bereits kennenlernen konnten. Der Nachteil ist das extrem hohe Preisniveau, hier muss Kunde und Budget einfach passen.

Im Ganzen – eine sehr attraktive Destination! Vielen Dank für diesen erlebnisreichen und informativen Famtrip!

Marlene Königsperger, motivents GmbH, event & incentive agentur, München

 

Felsen hoch über Stavanger

Alle Fotos: Marlene Königsperger

Der Preikestolen als besonderes Naturerlebnis und Nervenkitzel

Auf zirka 25 mal 25 Metern stehen einzelne Abenteuerlustige auf einem Felsplateau im Süden Norwegens. Der Felsvorsprung fällt gut 600 Meter steil in einen knapp 40 Kilometer langen Fjord ab. Einige Reisende sind etwas mutiger und trauen sich bis an den Rand des Felsvorsprunges – andere stehen lieber in der Mitte. Sie alle genießen die beeindruckende Aussicht über den norwegischen Lysefjord in der bergischen Landschaft östlich von Stavanger.

Der Felsvorsprung, auf dem sie stehen, wird Preikestolen genannt, auf deutsch Predigtstuhl. Er ist eine natürliche Felskanzel, die eindrucksvoll von der Bergformation im Ryfylke-Gebiet hervorragt und einen beeindruckenden Panoramablick über Norwegens Fjordlandschaft bietet. Die Plattform weist viele kleinere, aber auch größere Risse auf. Besonders der sehr markante Riss zwischen Plateau und Berg fordert den Mut des ein oder anderen Besuchers heraus. Eine Legende sagt, dass an dem Tag, an dem sieben Schwestern sieben Brüder aus der Region Lysefjord heiraten, der Preikestolen von dem Berg brechen und eine so gewaltige Welle auslösen wird, dass alles Leben in der Umgebung zerstört wird. Bis dahin ist der Preikestolen aber auf jeden Fall einsturzsicher. Und so setzen sich die jährlich 100.000 Wandertouristen gemütlich auf den Felsvorsprung, um Norwegens Naturschönheit zu genießen.

Erreichbar ist die Felskanzel über einen Wander- und Reitweg. Der Weg hinauf zum Preikestolen ist dabei ebenso abenteuerlich wie der Panoramablick auf dem Felsplateau. Er führt über ein Geröllfeld entlang, lässt Wanderer über Höhenrücken klettern und verläuft fast ebenerdig über Bohlenpfade durch einen morastartigen Wald. Übernachten können Wanderer übrigens in der Berghütte Preikestolen Fjellstue, die sich gleich zu Beginn ihres Predigtstuhl-Abenteuers befindet.

Die Huffingtonpost hat den Felsvorsprung vor kurzem zu einem der zehn spektakulärsten Aussichtspunkten weltweit gekürt. Weitere beeindruckende Felsvorsprünge sind die Trolltunga, rund 10 Kilometer von Odda entfernt, und Kjerag in der Kommune Forsand.

Quelle und weitere Informationen: Visit Norway, Ryfylke Tourismus

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für Events: Heike Dorsch h.dorsch@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 101

Ansprechpartner bei tmf dialogmarketing GmbH für die Presse: Susanne Hertenberger s.hertenberger@tmf-dialogue.com 0049 (0)931 9002 110

   

Feedback der #RoadtriptoNorway Teilnehmer

Lofoten, Copyright: Ulrike Krahl

11 Eventplaner – 4 Tage – 5 Ziele. Seit vergangenem Sonntag sind die Eventplaner zurück von ihrem Norwegen-Abenteuer, das sie im Rahmen der Kampagne „Roadtrip to Norway“ am 12. September mit einer Begleitperson gestartet haben. Bei teils bewölktem Wetter, heiterem Gemüt, so manchen Challenges und einer Durchschnittstemperatur von 19 Grad haben die Eventplaner einige Eindrücke sammeln können.

Wie fanden die Eventplaner das “Roadtrip to Norway”-Konzept? Hier ein paar erste Rückmeldungen:

„Ich war sehr froh, dass mein Mann das erste Mal die Gelegenheit hatte, meinen Job etwas näher kennen zu lernen. Da er mit meiner Branche sonst nichts zu tun hat, hat er Trondheim aus einem anderen Blickwinkel betrachtet und Fragen gestellt, die möglicherweise auch von den Meeting-Gästen gestellt werden könnten.“

“Die Aufgaben waren machbar und haben den Blick auf Details gelenkt.”

„Es war eine interessante und schöne Inforeise, die starke Eindrücke hinterlassen hat. Die Betreuung vor Ort war ebenso sehr engagiert! Vielen Dank für dieses Erlebnis.“

“Meine Begleitperson war von der Reise begeistert und hat als fachfremde Person gerade deswegen andere Informationen einholen können, als ich das habe. Eine Begleitperson macht die Reise lockerer und die Destination erlebbarer, da der Focus etwas weg geht von einer typischen Verkaufsveranstaltung.”

“Es ist toll die Möglichkeit zu haben, eine Destination auf eigene Faust zu erkunden. Trondheim hat sich dafür gut geeignet, da alle Sehenswürdigkeiten und Locations fußläufig in kurzer Zeit erreichbar waren. Unterwegs konnte man spontan Restaurants und Hotels besichtigen, die ansprechend und interessant erschienen.”

Oder kurz und knapp:

„Eine tolle Idee :-)

Das Rockheim Museum in Trondheim, Copyright: Annabell von Neubeck

Erste Fotos aus Stavanger! #RoadtriptoNorway

Die Eventplaner sind seit Sonntagabend wieder zurück von Ihrem Norwegen-Abenteuer. Heute gibt es Bilder aus der fünften Roadtrip-Destination, aus dem wunderschönen Stavanger! Vielen Dank an Pascal Kolter und Marlene Königsperger für die tollen Fotos! Annabell Dobler war ebenfalls in Stavanger, ihre Bilder gibt es auf Instagram: http://instagram.com/a_belli_#

Schauen Sie für weitere Eindrücke auch auf Facebook und Twitter vorbei.

Ölmuseum in Stavanger

Kulinarische Highlights

Die Stavanger-Truppe

Stavanger by night

Curling in Stavanger

Impression vom Hafen